Programm / Programm / Kursdetails
Programm / Programm / Kursdetails
Zurück

Leichtigkeit, Transparenz und Offenheit kennzeichnen das reduzierte Aquarell. Durch Weglassen und Andeuten wird die Fantasie des Betrachters angeregt. Das Weiß im Aquarell wird damit zu einem wichtigen Gestaltungsmittel. Voraussetzung für solche Bilder ist die Beherrschung aquarelltechnisch-handwerklicher Grundfertigkeiten, mit denen wir uns in diesem Kurs ausführlich beschäftigen. Wir werden ein breites Repertoire an Möglichkeiten der Pinselführung, des Farbmischens, des Farbauftrags, des Farbe Entfernens, der Kombination mit der Zeichnung und die Techniken des Lasierens und Lavierens kennen lernen. Der Kurs bietet Einsteigern ein fundiertes Basiswissen und Fortgeschrittenen die Möglichkeit neue Maltechniken kennenzulernen, auszuprobieren und in die eigene Bildsprache zu integrieren.


Portrait
Christian Eckler

Christian Eckler 1949 geboren in Weimar, 1949 - 1960 Kindheit und Volksschule in Erfurt, 1960 Übersiedelung nach Mu¨nchen, 1960 - 1969 Gymnasium und Abitur in Mu¨nchen, 1969 - 1975 Architekturstudium und Diplom an der TU Mu¨nchen, 1977 Beginn der Tätigkeit als freischaffender Architekt und Aquarellist (Autodidakt). Seit 2003 Organisation und Leitung Aquarellkurse und Malreisen. Dozent an div. Malakademien. Zahlreiche Einzelausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen. Mitglied im BBK (Berufsverband Bildender Künstler).

http://ch-eckler.de/wsb3944161601/index.html

Kurse des Dozenten


Aquarellbögen (Hahnemühle Kupferdruckkarton, Fabriano Artistico oder gleichwertig, jeweils 300 gr/qm), Bogengröße ca.56/76 cm, geviertelt auf 28/38 cm),
2 wasserfeste Malplatten 30/40 cm (z.B. Dibond, 4 mm Betoplan oder 4 mm Acrylglas vom Baumarkt),
Aquarellfarben (ganze Näpfchen), dicker Aquarellpinsel (keine Synthetikfaser; Empfehlung: da Vinci, Serie 418, Größe 4 od.5 (bitte Seriennr. beachten!), Papiertaschentücher, Wassergefäß, Fön.
Malplatten und Papier können in begrenztem Umfang im Kurs ausgeliehen bzw. gekauft werden.
Rückfragen zum Material beim Dozenten unter eckler@ch-eckler.de