Programm / Programm / Kursdetails
Programm / Programm / Kursdetails
Zurück

Abschalten und Freiraum schaffen, um Ihre persönliche und eigenständige Arbeitsweise zu fördern. Wir geben uns die Freiheit für mutige Experimente mit verschiedenen Maltechniken. Schwerpunkt dieses Kurses bildet die Bildkomposition und gleichzeitig die Ideenfindung im Prozess. Dabei spielt das Loslassen der Gedanken eine wichtige Rolle. Wie können Sie Farben und andere Elemente so einsetzen, um den Spannungsbogen im Bild zu erhöhen und dabei über die eigenen malerischen Grenzen zu gehen? Wir zeichnen frei, übermalen, verändern, kleben, reißen, verwerfen, reduzieren, verdichten, lösen auf oder schütten und beginnen wieder neu. Ich begleite Sie gerne in ihrem persönlichen kreativen Prozess, um neue, Ihnen selbst noch unbekannte Wege zu beschreiten und DAS individuelle Bild zu schaffen. Malerische Erfahrung ist nicht erforderlich.


Portrait
Reinhold Ponesch

Reinhold Ponesch wurde in Bregenz geboren, lebt und arbeitet als Maler in New York und Wien. Während seiner Tätigkeit bei der österreichischen Spezialeinheit Cobra begann er 2001 zu malen und entschied sich 2009 ganz für die Kunst. Seine Werke wurden auf Internationalen Kunstmessen wie der FINE ART BEIJING, ART MARBELLA, SHANGHAI ART FAIR, ART TAIPEH und der ART AUSTRIA im Leopold Museum ausgestellt. 2013 gewann er den renommierten Kapsch Art Award. Reinhold Ponesch ist Geschichtenerzähler, führt Regie in Theaterprojekten und widmet sich auch der Performancekunst.

Kurse des Dozenten


Zu meinem Kurs "FREI-RAUM" brauchen Sie folgende Farben bzw. Materialien:
Jedenfalls folgende Farben und Materialien:

Acrylfarben (zumindest alle Grundfarben: Weiß, Schwarz, Rot, Blau, Gelb, Grün),
Acrylemulsion (Bindemittel),
Pinsel (schmal, breit, lange, kurze, etc.)
Zeichenblock und Bleistift, Kohlestifte
Leinwände

Empfehlenswert:
Schwämme, Spachteln, Holzstiele, Besen, Sand, Karton, Zeitungspapier, Seidenpapier, Farbpigmente, Ölkreiden, Graphitstifte, Kohlestifte, Pastellkreiden, Gefäße zum Anrühren der Farbe, Stofffetzen, Klebebänder, Malwalzen, Wassergefäße, Dispersion zum Grundieren, Leinwandgewebe, Stoffe, Garne oä.
Zeitschriften, Magazine von Mode und Gesellschaft, alte Malkleidung und Schuhe, Firnis, Schere, Schnüre und alles andere, was Sie sonst noch für das Entstehen Ihres Bildes verwenden möchten.
Wenn Sie Fragen hinsichtlich des Materials haben, helfe ich Ihnen gerne weiter:
reinhold@ponesch.com