Programm / Programm / Kursdetails
Programm / Programm / Kursdetails
Zurück

Vergessen Sie das mühsame Schleppen von kiloweise Farben. In diesem Kurs werden wir nur mit den 3 PPRIMÄRFARBEN ( Primärgelb, Primärmagenta, Primärcyan ) plus Mischweiß und Mischschwarz ein farbenfrohes, lebendiges Portrait malen. Wir werden uns am ersten Tag sehr ausgiebig mit dem Mischen der Farben, den Tonwerten, den Kontrastmöglichkeiten usw. beschäftigen und auch eigene "Mischrezepte" - und Tonwerttabellen anfertigen. Der 2. Tag ist dem Portrait gewidmet. Ein Portrait zu malen ist etwas Wunderbares. Gesichter begleiten uns unser ganzes Leben. Das ist vielleicht der Grund, warum es uns so unglaublich fasziniert, sich mit Gesichtern auseinanderzusetzen. Ein Portrait zu malen ist gar nicht schwer. Aber Lebendigkeit und Ausdruck im Bild darzustellen ist oft eine Herausforderung. Porträtieren verlangt viel Aufmerksamkeit für all die Feinheiten, die eine Ähnlichkeit und damit ein gelungenes Porträt ausmachen. Dabei kommt es gar nicht auf die genaue Wiedergabe wie z. B. der Hautfarbe an. Ganz im Gegenteil! Wir malen in expressionistischer Freiheit und einem lebendigen Pinselstrich. Ich verrate Ihnen von Herzen gerne meine besten Tipps. Sie werden lernen, wie man ganz einfach, in einigen Minuten, eine perfekte Vorzeichnung in der gewünschten Größe auf die Leinwand bringt. Sie werden lernen, wie man mit Farben Ausdruck und Stimmung erzeugen kann. In diesem Kurs geht es nicht um Effekte, sondern um echtes Handwerk. Freuen Sie sich auf viel Farbe und Frische in Ihren Bildern.


Portrait
Editha Tarantino

Geboren und aufgewachsen in Österreich, seit 1971 in München, seit 1987 lebe und arbeite ich in Schweitenkirchen bei München, Künstlerischer Werdegang: Studium an der Kunstschule Prof. Seeger in München. Intensive Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Techniken. Durch eigene Studien und Kurse bei diversen Künstlern, Mal- und Studienreisen rundete ich mein künstlerisches Können ab und feilte an meiner Technik. Nicht zuletzt aber meine Erfahrungen als Mallehrerin in meinem eigenen Atelier bescherten mir ein reichhaltiges Spektrum an Herangehensweisen. Frei von Dogmen und nicht festgelegt auf eine bestimmte „Schule“ liebe ich die Improvisation, das spontane " aus dem Bauch" malen. Jedoch bevorzuge ich das Reale, in einer lebendigen, freien Umsetzung. Ein Malstil, der sich durch Jahrzehnte lange Erfahrung und dem ständigen Experimentieren mit Farben und deren Wirkung entwickelt hat. Meine Bilder sind seit 1995 in Ausstellungen und Messen im In- und Ausland zu sehen und in privaten Kunstsammlungen vertreten.

http://www.arte-tarantino.de/

Kurse der Dozentin


Acryl Primärfarben in guter Qualität, ich empfehle Lascaux Studio Primärfarben (Primärgelb, Primärcyan, Primärmagenta, Mischweiß, Mischschwarz) eventuell auch noch Titanweiß. Skitzenblock, weicher Stift ( Graphit), Knetgummi, Maßband oder großes Lineal, großes Malmesser (ich bevorzuge das Malmesser der Marke Liquitex in der Größe 004 ), Acrylpinsel ( Flachpinsel, Zungenpinsel) in verschiedenen Größen ( nicht zu kleine Pinsel)
1-2 Leinwände ab 60 x80 aufwärts, Mallappen, ein kleiner Acryl Malblock ( ca. A4) für das Anfertigen eigener Mischrezepte- und Tonwerttabellen, mehrere gute (wichtig!) Bildvorlagen, möglichst in schwarz/weiß mit Licht und Schatten. Nicht bearbeitet, wie z.B. weichgezeichnet, überbelichtet etc. damit wir möglichst viele Tonwerte ( Hell- Dunkelwerte) erkennen können. Bildvorlage nicht zu klein. ( A4). Wer will, kann auch gerne ein Tierportrait malen - alles ist möglich.