Programm / Programm / Kursdetails
Programm / Programm / Kursdetails
Zurück

Buchstaben, Wörter und Inhalte in alter Tradition selbst schreiben und gestalten zu können bekommt gerade in der vorweihnachtlichen Zeit besondere Aufmerksamkeit. Ein handgeschriebener Brief oder eine selbst gestaltete Karte kann ein kalligraphisches Kunstwerk sein besonders, wenn wir dabei historische und moderne Schriften kombinieren und mit Formen, Proportionen und Farben experimentieren. Wir beginnen mit Übungen zu einer modernen Schrift, der Italic und variieren diese Schrift in verschiedene Richtungen. Mit kalligrafisch gestalteten Buchstaben und kurzen Texten sowie verschiedenen Gestaltungsmöglichkeiten entstehen kunstvolle Karten.


Portrait
Gisela zur Strassen

Geboren 1962 in Dachau, Dipl. Ing. Gartenbau; seit 1998 kalligraphische Aus- und Weiterbildung bei renommierten Kalligraphen/-innen; 2001 freie Kalligraphin; 2003 Kurse für Schreibkunst; 2004 Referentin im Kultur- und Bildungszentrum Kloster Seeon für Kalligraphie; 2007 Referentin an der Akademie Wildkogel; Ausführung von Auftragsarbeiten je nach Wunsch und Anlass; freie experimentelle Kalligraphie; 2003 Beteiligung an der Frühjahrsausstellung des Kunstvereins Traunstein; 2007 Einzelausstellung in der Schreinerei Daxenberger im Rahmen des "Tag des Schreiners"

http://www.kalligraphie-werkstatt.de/

Kurse der Dozentin


1-2 Federhalter mit Bandzugfedern verschiedener Breite (1,0; 1,5; 2; 2,5 mm) oder entsprechende Kalligraphie-Füller,
1 kleiner alter Rundpinsel zum Befüllen der Federn
Schwarze und farbige Tinten, Aquarellfarben (falls vorhanden),
Kalligraphie-Gouache in verschiedenen Farben
Übungspapiere: Zeichenblock von Lana Esquisse, farbige Papiere z.B. Pastel Lana Colours (Block mit Blättern in verschiedenen Farben)
Schere, Cuttermesser oder Skalpell, Schneideunterlage, Radiergummi, großes Dreieck-Lineal, Klebstift, Bleistift
Wasserglas, Tuch oder Papier zum Abwischen
Texte, Poesie, Lieblingssprüche