Programm / Programm / Kursdetails
Programm / Programm / Kursdetails
Zurück

Die PanArt ist noch eher unbekannt, bietet aber mit den fließenden und leuchtenden Farben aus der Textilindustrie ungeahnte Möglichkeiten. Panta-rhei - alles fließt. Mit Malerrolle oder Pinsel bringen wir einen Farb-Rhythmus auf die Leinwand, der mit Spachtel und Kamm weiter bearbeitet wird. Bis das Bild trocken ist, arbeitet es weiter und wir entdecken neue Motive darin, die wir in einem nächsten Schritt herausarbeiten können. Wir übermalen Strukturen und spachteln konkrete oder abstrakte Formen wieder heraus. Ein spannender Prozess für alle, die in die kreative Malerei einsteigen oder mal etwas Neues ausprobieren wollen. Die Farben werden im Kurs entgeltlich zur Verfügung gestellt. Da die Trockenzeit mindestens 24 Stunden benötigt, können die Bilder erst am Tag danach abgeholt werden oder wir senden sie Ihnen zu.


Portrait
Susanne Kraft

geboren 1967 in München, engagiert sich Susanne Kraft seit 2003 als freiberufliche Künstlerin und ist weiterhin hauptberuflich als Marketingspezialistin und Vertriebstrainerin tätig. Ihre besondere Vorliebe ist die PanArt. Ausgebildet durch den Gründer der PanArt, Matthias Baumgärtner, hat sie die Techniken weiterentwickelt und ihren eigenen Stil entwickelt. "Pantarhei" - alles fließt. Ursprünglich kommt dieser Satz von Heraklit und bedeutet, dass nichts stehen bleibt und sich alles weiterentwickelt. Mit der PanArt hat sie diese Philosophie auf-gegriffen. Die Motive gehen vom Abstrakten bis zum Figürlichen. In der Weiterentwicklung kamen Experimente mit unterschiedlichen Materialien und Farben aus Acryl hinzu. Sie arbeitet mit Abstoßungseffekten von bestimmten Flüssigkeiten (= Adhäsion) oder mit Sand und Baumaterialien. Das Spannende dabei ist die Entwicklung vom 2- ins 3-Dimensionale. Dadurch können die Kunstwerke nicht nur betrachtet, sondern auch gefühlt bzw. getastet werden. Neben zahlreichen Ausstellungen in München und Umgebung (2malige Nominierung für den Oberhachinger Kunstpreis), wirkt sie in ihrem Atelier in der Au in München und engagiert sich seit 2008 im Kunstverein "kunstrefugium".

https://www.kraftbahn.de/

Kurse der Dozentin


Unterschiedliche Spachtel (1 cm, 5 cm, 10 cm breit), einfache Flachpinsel (Größe 22 oder 24), Farbroller (10 cm), Kunststoff-Zahnspachtel, Acryl-Farben, Küchentücher, Schere, Folie zum Abdecken, Bleistift, Lineal, Krepp Klebeband, ca. 10 Becher für die PanArtFarben, Leinwände von 30 x 30 cm bis ca. 50 x 70 cm. Beachten Sie hier, dass die Leinwände zum Trocknen liegen müssen und nur begrenzt Platz zur Verfügung steht. Verschiedene Passepartouts z.B. auch mit drei Ausschnitten; Größen bis max. DINA4 (innen), eher kleiner, Acrylbinder, Seidenpapier, evtl. auch andere Papiere mit Struktur (optional);

Bitte grundieren Sie ihre Leinwände zuvor mit Gesso oder einfacher weißer Wandfarbe z.B. Schöner Wohnen Polarweiß, da die Farben sonst unerwünschte Effekte zeigen können.
PanArt-Farben und spezielle Papierbögen werden im Kurs entgeltlich zur Verfügung gestellt.