Programm / Programm / Kursdetails
Programm / Programm / Kursdetails
Zurück

Malerei und das zeichnerische Element - ein Dialog im Spannungsfeld zwischen Formen, Flächen und Linien - im Spektrum der unbunten Farben. Aus dem Unbewußten schöpfend und den Prozeß wiederum bewußt reflektierend. Malerisch frei experimentell gepaart mit zeichnerischen Spuren, die aus unserer Wahrnehmung des Alltäglichen resultieren, lassen wir unsere eigenen Bildwelten entstehen und tauchen ein in die facettenreiche Welt der feinen Nuancen und Schattierungen. Flammrußschwarz und Marmorweiß - Dichte und Transparenz - Konzentration und Weite - Leere - Linie und Spur - Vertrautes und Fremdes. Nach verschiedenen Wahrnehmungsübungen und freien Skizzen finden wir sehr spielerisch zur eigenen Bildsprache. Wir beginnen tagebuchartig auf quadratischen Tafeln 30 x 30 cm und entwickeln diese zu größeren Bildern. Wir üben mit Spannung schweben und mit Leichtigkeit, loslassen.Ich werde unterschiedliche Möglichkeiten vorführen, auch das Arbeiten mit flüssigem Wachs. Verschiedene Steinmehle aufgestäubt oder wässrig gebunden, mit Linien in Formen gefangen oder den Bildraum frei überschwemmend - absichtsloses Wollen. Es kann mit allen gewünschten Materialien gearbeitet werden: mit pudrigen Materialien, Acryl, Stiften/Kreiden, Pinsel, Bürste, Spachtel, Lappen und den Händen. Ich werde verschiedene Möglichkeiten vorführen und individuell auf Ihre Vorkenntnisse, Wünsche und Bedürfnisse eingehen, es gibt gemeinsame Bildbesprechungen. Viel Raum zum Experimentieren!


Portrait
Ines Hildur

Ines Hildur geboren 1959 in Freiberg /Sachs. 1977 - 82 Architekturstudium an der TU Dresden. Seit 1991 intensive Beschäftigung mit Malerei neben der Architektur. Internationale Sommerakademien der Bildenden Ku¨nste in Salzburg (u. a. bei Strawalde, Spero / Golub, Gunter Damisch). Seit 1994 Ausstellungen u. Projekte in Deutschland, Österreich, Frankreich und der Schweiz. Seit 2002 Lehrtätigkeit in der Schweiz und Deutschland. Lebt und arbeitet freischaffend als Grenzgängerin zwischen freier und angewandter Kunst in Leipzig.

http://ines-hildur.de/

Kurse der Dozentin


Material ist bitte mitzubringen: grosse breite und schmale weiche Pinsel, ein breiter Spachtel (auch Silikonspachtel), Kohle, Kreiden, verschiedene Stifte (u. a. Stabilo Woody, Sennelier Oil-Pastell-Sticks... ), Radiernadel zum Ritzen, kleines Sieb, Tusche, Steinmehl, Marmormehl, Champagnerkreide, Asche, Gesso/Grundierweiß (weiß auch schwarz) u. a. Farben (Acryl), Dach-Bitumenlack/lösemittelfrei, Fixativ/Haarspray, bespannter Keilrahmen o. a. Malgrund nach individueller Vorliebe, auch großformatig!!!!! Skizzenbuch, Collagier-Papiere, z.B. Seidenpapier, Farbmischgefässe / flache Schalen, Wassersprühflasche, Wasserspritzflaschen, Dosierflaschen für Linien, Schere, Heißluftpistole, Arbeitskleidung, Lappen

Zur Verfügung stehen: Buchbinderpappe 30 x 30 cm (pro Teilnehmer 10 Stück), Tapetenkleister, Wachs (25 Euro).